Interview mit Yvonne Simon – Eine Reisebegleiterin

Yvonne Simon

Das Café am Rande der Welt – Kennst du es? Das Buch hat schon viele Menschen positiv beeinflusst. Wir empfehlen jedem es zu lesen. Yvonne Simon hat dieses Buch während ihres Sabbats gelesen und entschieden, dass sie auf dem richtigen Lebensweg ist.

Heute ist sie eine Mutmacherin und begleitet Menschen auf ihrer inneren Reise. Sie spricht in diesem Interview über ihre persönlichen Erfahrungen und den Gesprächen mit ihren Reiseteilnehmern.

Wer ist Yvonne Simon?

Sie ist die Lebensmutmacherin! Menschen die auf dem Weg sind den Sinn des Lebens zu finden oder neue Aufgaben bewältigen wollen, wenden sich an Yvonne und werden von ihr auf diesem Weg begleitet. Sie sagt sofort, dass das ihr am meisten Freude macht, wenn sie Menschen begleiten darf und sich bei diesen wundervollen Menschen etwas ändert. Dabei entscheidet jeder Teilnehmer selbst wohin die Reise geht.

In ihrem Podcast thematisiert sie …

  • Selbstliebe ist
  • Auch negative Gefühle haben einen Sinn.
  • Hör nie auf dir Fragen zu stellen.

usw.

Durch diese Titel wird schon deutlich welche tiefe ihre Podcastepisoden haben. Ebenso läd sie wunderbare Menschen ein, die wunderbares erlebt haben. Es ist ein Podcast über das „Machen“ und nicht nur über das Hören und Sehen. Sie animiert ihre Zuhörer ihre Träume in die Tat umzusetzen und wählt die richtigen Worte dafür.

Sie trägt die Lust zum Reisen, nicht nur im Außen, sondern auch im Inneren. Dabei wächst sie selbst in ihrer Person und nimmt dich auf diesem Weg ein wenig mit. Wenn du mehr über sie wissen möchtest, dann besuche sie doch auf ihrer Seite – ihrem Reiseblog.

ᐅ Diskutiere mit anderen Pausenclowns
Tritt jetzt der Große Pause Community bei! Diskutiere mit anderen Sabbatjahrinteressierten und auch uns über deine Erfahrungen und profitiere vom Schwarmwissen.

Die Auszeit und ihre Erfahrungen

Zu Beginn ihrer Auszeit machte sie eine Ayurveda Kur in Sri Lanka. Dort war sie wohlbehütet. Dahinter steckt eine Art Reinigung des Körpers und die bestmögliche typgerechte Ernährung . Wenn du mehr darüber wissen möchtest, kannst du auf Yvonnes Reiseblog viele Berichte dazu lesen.

Alleine sein und reisen

Es soll befreiend sein! Du kannst selbst entscheiden und musst dich nicht zwangsläufig mit einem Reisepartner abstimmen. Yvonne Simon gibt uns den Tipp mit Ländern zu beginnen, die leicht zu bereisen sind. Darunter zählen, aus unserer Erfahrung heraus, Sri Lanka, Thailand, Malaysia und Indonesien.

Indonesien können wir empfehlen, da dort schon viele Touristen sind und die Infrastruktur gut ist. Die Menschen dort sind sehr hilfsbereit und das Essen für unseren europäischen Magen bekömmlich.

Nachdem ich Yvonne darauf angesprochen habe, wie es ist alleine zu reisen, erzählte sie ihre Gedanken frei heraus: „Ich kann sehr gut mit mir alleine sein“ hat sie für sich festgestellt. Ein Beispiel aus ihrer Reisezeit bestätigt die Angst vieler Menschen, das alleine sein unangenehm sein könnte. Sie und andere waren auf einer Visionssuche in der Natur.

3 Tage alleine auf der kleinsten kanarischen Insel. Die meisten befürchteten, dass sie diese Fragen „Kann ich mit mir alleine sein?“, „Wer bin ich, wenn keiner hinschaut?“ negativ beantworten werden.

Durch diese Erfahrung war die Leidenschaft zum „Alleine reisen“ entfacht. Yvonne Simon hat viele Städte bereist und ist den Jakobsweg gewandert. Auch hierbei konnte sie alleine sein oder mit anderen Wanderern ein Stück des Weges gemeinsam gehen.

Langsam nach Hause reisen

Lars ist total neugierig. Man kann mit einem Frachtschiff von A nach B reisen. Hier hatte Yvonne einen kurzen Moment des Wankens, da sie sich von Stimmen anderer leiten lassen hat. Die Gefahr war nur in ihrem Kopf. Mit vielen fremden Männern alleine auf einem Schiff? 2 Wochen lang? Ist das eine gute Idee?

Aber sie hatte von Maike Winnemut das Buch gelesen „Das große Los“. Sie gewann viel Geld und nutze dies für ihre Reise. 12 Monate in 12 Städten leben!

Zwei Wochen Besinnungszeit und das Miterleben einer Schiffsfahrt und der täglichen Arbeit. Man kann auf einem Frachtschiff eine Kabine buchen. Das klingt vorerst eigenartig, ist es aber nicht. Die Route verlief von North Carolina nach Antwerpen.

„Warum macht man sowas“? „Wenn du mit dem Flieger unterwegs bist, kommt deine Seele nicht mit hinterher“ sagt Yvonne. Langsames ankommen soll eine bessere Einstellung auf die neue Situation ermöglichen. Du bist 11 Tage mit dir selbst beschäftigt, kannst Routinen aufbauen und viel schreiben, um bei deiner Rückkehr nicht in ein schwarzes Loch zu fallen.

Nichts lenkt dich ab!

ᐅ Bleib auf dem Laufenden
Kennst du schon unsere Facebookseite? Wenn nicht, abonniere sie hier und wir informieren dich regelmäßig über interessante Neuigkeiten!

Angst vor dem „Alleine reisen“

Ich äußerte in dem Interview, dass das alleine reisen nicht so einfach ist, wenn man es noch nie gemacht hat. Ich bin der Meinung, dass es zusammen leichter geht. Yvonne antwortet mit der Frage: „Was kann im schlimmsten Fall passieren?“ „Wenn es nicht schön ist und du dich unwohl fühlst, buchst du einen Flug nach Hause!“ Zack, die Bedenken sind weggefegt worden. Wo sie Recht hat, hat sie Recht!

Alleine reisen heißt nicht einsam sein! Du trittst mehr in Kontakt mit anderen, wenn du alleine unterwegs bist. Das passiert ganz automatisch, meinen Yvonne und Lars. Man ist offener für Neues und andere Menschen oder Themen. „Du bist in der Welt zu Hause! Habe Vertrauen in dich selbst und die Welt. Es wird alles gut.“ Diese wundervollen Worte wurden von Yvonne gesagt.

Herausforderungen

Auf Hawai hatte Yvonne eine unangenehme Situation. Wir denken sofort an das Paradies und völlige Erholung und nicht an Probleme. Doch zu der Zeit, als Yvonne dort war, brach ein Vulkan aus. Die Angst vor einem Tsunami war da. Am Liebsten wäre sie wieder ausgereist, doch das ging nicht. Deshalb suchte sie den Kontakt zu Einheimischen und eignete sich Wissen an. So fasste sie Vertrauen. „Es kann mir nichts passieren“!

Oft ist es die Unwissenheit und fehlende Erfahrung in solchen Situationen, die uns die Angst spüren lässt. Wir wissen nicht was passieren kann, können uns aber in unserem Kopf sehr gut Szenarien überlegen, die leider oft negativ sind. Die Wirklichkeit kann aber eine andere sein. Nachfragen, Informationen bewusst lesen und mit Einheimischen sprechen, ist die Lösung.

Die innere Reise

Fragen, die du dir stellen kannst, wenn du in deiner persönlichen Auszeit bist? Yvonne hat sich unterwegs viele Fragen gestellt und beantwortet. Ihre Lebenserfahrung, Empathiefähigkeit und die Ausbildungen haben ihre Passion vervollständigt. Yvonne Simon möchte alles was sie erlebt hat an die Menschen weitergeben, die ihre Hilfe wollen.

Als sie die Ausbildung gemacht hat, stand sie noch vor ihrem Sabbatjahr. All diese Erfahrungen durften nochmal reifen, bevor sie sich offiziell als Coach zeigte. Da klingt es logisch, dass sie ihre Auszeit verkürzt hat und nun Menschen auf ihrem Weg begleitet.

Stell dir doch auch mal die Fragen:

  • Was ist mein Sinn des Lebens?
  • Was ist wirklich wichtig im Leben?
  • Was will ich mit meiner kostbaren Zeit anfangen?
  • Was macht mich aus?

Coaching bei Yvonne Simon

Wieso hast du eine Ausbildung zum systemischen Coach bei den Freunden von John Strelecky gemacht? Yvonne sagt, dass sie das Buch „Das Café am Rande der Welt“ und viele weitere gelesen hat und die Fragen in dem Buch sie nicht mehr losgelassen haben. Deshalb recherchierte sie nach „John Strelecky and friends“, besuchte Seminare und lies sich ausbilden.

Wie ist ein Gespräch mit Yvonne? Sie schlägt nicht vor oder belehrt, sondern lässt dich selbst erkennen was wichtig für dich ist. Sie stellt die richtigen Fragen, damit du dir die augenöffnenden Antworten geben kannst.

Die drei bekanntesten Fragen aus dem Buch sind:

  1. Warum bist du hier?
  2. Hast du Angst vor dem Tod?
  3. Führst du ein erfülltes Leben?

Als ich das Buch gelesen habe, konnte ich diese Fragen nicht sofort beantworten. Es braucht eine Zeit, wenn man sich nicht sicher ist. Also in einer Phase der Ungewissheit steckt und eine wichtige Entscheidung ansteht. Aber ich will behaupten, dass man genau in dieser Zeit offen für solche Fragen ist.

Gleichzeitig, wird passend zu diesen Fragen, auch der ZDE – „Zweck der Existenz“ – angesprochen. Dieser Satz existiert bereits in dir, du musst ihn nur noch aufschreiben, sagte Yvonne. Doch auch das ist nicht so einfach, wenn man in einer Welt der Ablenkungen lebt.

Wir empfehlen dir die Bücher von John Strelecky zu lesen und in Ruhe diese Fragen zu beantworten. Vielleicht auch in einer Auszeit, die zu dir passt. Eine Auszeit erleichtert den Fokus auf die Persönlichkeitsentwicklung und erleichtert dir die Findung vieler Antworten. Was du in deiner Auszeit alles machen kannst, kannst du in unserem Artikel nachlesen.

Wir haben diese Bücher im Laufe der letzten 5 Jahre gelesen:

Solltest du Fragen zu unseren Themen im Podcast haben, kannst du sie uns zusenden. Wir behandeln sehr gern deine Interessen.

Liebe Grüße an dich
von deinem GPP – Team

2 Kommentare

  1. Hallo,
    genau das Buch bzw. Podcast, welche ich gesucht habe. Das Leben ist manchmal eigenartig. Meine Freundin hat Angst vor dem Alleinreisen.
    Derzeit muss sie dies leider tun, weil es das Schicksal es so wollte. Ich rede mit ihr übers Handy und versuche sie zu motivieren, sich auf diese Reise ins ich einzulassen. Loszulassen ist für viele von uns schwer.
    Wir alle haben Angst, vor uns selbst und die da draußen liegenden Möglichkeiten. Alleine reisen, falls man es nicht früh geübt hat wie ich, ist eine Bereicherung sowie innere Einkehr mit vielen, auch negativen Seiten, die man positiv ummützen kann, wenn man sieht das da draußen keine Monster, sondern wunderbare Wesen meistens sind, die kaum es erwarten können, mit dir in Berührung zu kommen.

    Man wächst über sich hinaus. Jeder kann das, man muss sich nur die Zeit nehmen und sich einlassen auf das Abenteuer reisen.

    Danke für die Worte und Einblick. Manchmal ist es besser auf ein Buch, eine neutrale Person hinzuweisen als von sich selbst zu sprechen, um ein gutes Argument zu platzieren.

    Nic Hammaburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*