Auszeit nehmen – Was könntest du mit deiner Zeit anfangen?

Was tun im Sabbatjahr

Du hast verdammt viel Zeit und kannst machen was du möchtest? Eine Auszeit nehmen!

— DER WAHNSINN —

Auf geht’s in dein Abenteuer! Eine Auszeit nehmen und dann nicht so recht wissen was man machen kann? Dabei möchten wir dir helfen und dir viele tolle Ideen schenken. Was du letztendlich machst, ist ganz allein deine Entscheidung und das ist ja auch der Sinn einer Auszeit. Aber es ist doch sicherlich interessant, was andere so in ihrer Auszeit gemacht haben.

Eine Auszeit nehmen heißt, dass du eine Tätigkeit auf Zeit pausieren möchtest. Meistens ist es der Abstand zu einem Job, der in deiner derzeitigen Lebensphase keine Priorität hat, da du sicherlich einen Wunsch im Herzen trägst. Diesen Wunsch dir selbst zu erfüllen ist etwas sehr Gutes. Die Erfüllung wird dich wachsen lassen und sehr wertvoll für deine Seele sein. Das heißt allerdings nicht, dass dein jetziger Beruf dir nicht mehr gefällt und du dir unbedingt eine Auszeit nehmen musst. Vielfalt im Leben bedeutet wunderbare Erfahrungen und Begegnungen, die unglaublich bereichern.

Willkommen im Club der Freigeister, Wunscherfüller, Träumer, Entscheider, Spontan-Umdenker und Herausforderungen-Annehmer!

PS: DU gehörst auch dazu, auch wenn du die Auszeit noch nicht beantragt hast. Es reicht bereits ein Gedanke der seit längerer Zeit einfach nicht verschwinden will. 🙂

Auszeit nehmen

Die Fernweh geplagten

Wir gehören zu 100% zu dieser Auszeitcommunity. Wir sind seit 2015 regelmäßig in der Welt unterwegs und konnten schon viele schöne Momente unterwegs erleben. Warum sind wir Reiseliebhaber und so gern unterwegs? Die Welt ist so spannend. So viele andere Kulturen, Sitten, Bräuche und Essgewohnheiten gibt es zu entdecken. Für mich ist die indonesische Küche ein wahrer Gaumenschmaus. Ich liebe Nasi Goreng und Tempeh. Lars isst sowieso immer gern, aber am liebsten und am besten jeden Tag das schottische Frühstück – Haggis, Black pudding und Sausage – welche nicht so mein Fall sind. Aber es macht lange satt!

Heutzutage sind viele Familien weit auf der Welt verstreut. Eine Auszeit nehmen ist also im Trend 🙂 Es liegt dann nahe, die Familie im Ausland über einen längeren Zeitraum zu besuchen und das Leben in der „anderen“ Welt kennenzulernen und wunderschöne familiäre Momente zu erleben.

In einem dir noch fremden Land ist es einfach wunderbar die Tierwelt zu beobachten. Der Klippschliefer oben in dem Bild war das Highlight für Lars, als wir in Afrika waren und im Nationalpark Naivasha eine Tour durch ein Flussbett zwischen riesigen Gesteinsformationen gemacht haben. Seitdem ist das Tier sein Lieblingstier. Für mich waren es die Elefantenherden im Nationalpark Ambroseli. Sie verkörpern für mich die pure Gelassenheit. Ebenso kannst du diesen Tieren und Menschen als Volunteer über Hilfsorganisationen helfen. Egal wo wir sind, wir nehmen uns immer vor irgendwo auszuhelfen und den Ort besser zu verlassen, als wir ihn vorgefunden haben. Und ein guter Freund von uns sammelt an jedem Strand den er besucht den Müll auf.

Auszeit nehmen

Eine Auszeit nehmen für deine Weiterbildung

Es kommen Momente im Leben, da möchte man unbedingt etwas anderes machen! Manche brauchen diese Veränderung nur für eine bestimmte Zeit, andere für einen sehr viel längeren Zeitraum. Im Ausland ein gewinnbringendes Praktikum machen oder ein Jahr im Ausland in einer anderen Kultur leben, kann sehr viel in deinem Leben verändern. Es ist eine Art Kreuzung an der man steht und bewusst einen Umweg geht, um auf diesem neuen und unbekannten Weg sehr viele schöne und prägende Erfahrungen zu machen. Diese Erfahrungen trägst du immer in deinem Herzen und wirst sie liebevoll immer wieder neu fühlen.

Einige Firmen fördern sogar diesen Wunsch der Auszeit im Beruf, um ihre Mitarbeiter zu stärken und sie darin zu unterstützen neue Entwicklungsebenen zu erreichen. SAP bietet zum Beispiel 4-Wöchige Auszeiten an. Die Mitarbeiter sind dann an einem anderen Arbeitsplatz in einem anderen Land und können dort entweder einem Team unter die Arme greifen oder von deren Strukturen lernen. Diese Erfahrungen bringen sie zurück in die eigene Firma und frischen das Klima mit guten Ideen auf. So bleiben Firmen konkurrenzfähiger und erfolgreicher.

Ich bin mir sehr sicher, dass irgendwann alle guten Firmen den Sinn einer Auszeit verstanden haben und allen Arbeitnehmern diese Möglichkeit eröffnen.

ᐅ Diskutiere mit anderen Pausenclowns
Tritt jetzt der Große Pause Community bei! Diskutiere mit anderen Sabbatjahrinteressierten und auch uns über deine Erfahrungen und profitiere vom Schwarmwissen.

Für die Familie da sein

Zu Hause für die Familie da sein! Das hört sich so einfach an. Und das ist es auch! Aber viele verbinden eine Auszeit mit Abenteuer oder Reisen. Ich kenne allerdings auch einen Kollegen, der ein halbes Jahr zu Hause geblieben ist, um seine Familie zu unterstützen. Zeit ist wertvoller als Geld. Nicht immer täglich lange arbeiten und die Kinder nur am Wochenende sehen. Das war sein Ziel! Das Familienleben genießen und gemeinsam Zeit intensiver verbringen. Das war sein Wunsch! Und seine Familie hat es unglaublich genossen.

Für die Gesundheit – das kostbarste auf dieser Welt

Herzensprojekte umsetzen! Wer hat genug Zeit neben seinem Beruf sein Hobby auszuweiten und zu genießen? Hmmm …oft höre ich nur: Arbeiten! Essen! Kinder versorgen! Schlafen! Und jeden Morgen die gleiche Leier!

In DEINEM Jahr ist es Zeit die Dinge anders zu machen und deinen Wünschen nachzugehen. Also kannst du auch hier die vermeidlichen sinnlosen Dinge tun. Die künstlerische Entfaltung zelebrieren. Viele interessante Bücher lesen. Ich habe so Unmengen an Büchern in einer Wunschliste und komme nicht dazu viel zu lesen.

Auszeit nehmen
leckeres Obst auf dem Berg Rinjani, Lombok, Indonesien

Minimalismus – belastendes loslassen

Einfach mal von vielen belastenden Dingen trennen. Wie voll ist deine Wohnung? Welche dieser Dinge benutzt du jeden Tag oder regelmäßig? Was davon liegt einfach nur herum oder sogar in der Schublade ganz hinten unter den Dingen, die du oft benutzt. Ein Phänomen ist bei uns: Wäsche gewaschen. Kleidung wird wieder direkt von der Leine angezogen. Vieles im Kleiderschrank hängt einfach einsam und allein herum! Ich bin der Meinung, dass man sich auch hier gern mal von allem trennen sollte, was nicht gebraucht wird. Und bitte nicht in die Mülltonne damit. Auf Flohmärkten oder Onlineportalen kannst du alles sehr gut an Menschen verkaufen/verschenken, die das alles brauchen.

Das befreit die Seele!

Nach dieser Befreiung wirst du dich besser fühlen. Nun sind wir auch schon bei dem Thema Gesundheit. Im Arbeitsleben gestaltet es sich sehr schwierig gesund zu Leben. Wir arbeiten viel und lange und vor allem im Kopf noch kurz vor dem schlafen gehen. Wir haben es nie gelernt abzuschalten und auf unseren Körper zu hören. GANZHEITLICH gesund und bewusst zu leben.

Deine Gesundheit sollte immer Priorität 1 haben. Auch im Berufsleben. Eine Auszeit zu nehmen hilft dir auf deinen Körper zu hören und die unterschiedlichen Signale wahrzunehmen, zu deuten und zu lösen. All die kleinen Zipperlein, die du sicherlich auch schon bemerkt hast, sind keine typische Alterserscheinung. Höre hin und mach was dagegen. Sport, gesund essen, mentales Training und spirituelle Erfahrungen helfen dir immer zu einem gesunden Ich zu finden. Nach der Auszeit wirst du diese Erkenntnisse sehr gut in deinen Alltag integrieren können.

ᐅ Bleib auf dem Laufenden
Kennst du schon unsere Facebookseite? Wenn nicht, abonniere sie hier und wir informieren dich regelmäßig über interessante Neuigkeiten!

Neue Orientierung

Ein Online Business aufbauen und/oder Blog starten mit einem Lieblingsthema ODER einen neuen Beruf lernen ODER Bücher schreiben über die unterschiedlichsten Themen, die dich interessieren. Die Welt steht dir offen! Es lohnt sich wirklich im Laufe des Lebens sich neue Fähigkeiten anzueignen, neue Impulse bewusst anzunehmen und eine andere Perspektive einzunehmen. Warum? Weil du dein Leben selbst gestalten solltest. Weil du durch deine Entscheidungen viel verändern kannst. Mach es! Trau dich! Ein Jahr die Zeit anders füllen, gibt dir mit ziemlicher Sicherheit die Gewissheit was du weiter machen möchtest und was nicht! Geheimtipp: Citizen Circle! Dort findest du viele Gleichgesinnte ;).

Entschleunigung

ODER einfach mal NICHTS planen! Den Moment genießen, alles ablegen und nur SEIN. Mir kommt hierbei sofort der Gedanke – Meditation – andere Kulturen – andere Länder. Ich möchte unbedingt irgendwann in einem buddhistischen Kloster für einen längeren Zeitraum sein und einfach nur SEIN. Mich wahrnehmen, meine Gedanken realisieren und annehmen. Mich nicht von der Außenwelt regulieren, aktivieren und beschränken lassen. Diese unangenehme Beeinflussung vergessen und auf mein Herz hören.

Auszeit nehmen
Auszeit nehmen

Fazit

Bestimmt kennst du das: Du hast es endlich geschafft all die lästigen Aufgaben zu vergessen und bist total im Moment und genießt. Und dann passieren so wunderbare und glückliche Dinge in deinem Kopf, die dich klarer sehen lassen. Im hektischen Alltag gehen diese Gedanken unter. Doch wenn du loslässt hast du wahnsinnig viele schöne und bereichernde Gedanken. Sie formen deinen Charakter und machen dich stark gegen die Einflüsse von außen. Sie lassen dich gelassener leben und handeln. Im “nichts tun” kannst du diesen Stimmen zuhören und eventuell folgen!

Trau dich und geh los! Nimm dir die Zeit, die du brauchst! Sie ist kostbar und du kannst sie nie wieder zurückbekommen. Die Zeit läuft!

Zusammenfassung

  • Reisen! Besuche die Welt zu Hause und schau was nebenan so passiert.
  • Weiterbildung! In deinem jetzigen Beruf einen schnellen und effektiven Sprung nach oben machen.
  • Familie! Die Familienzeit deutlich erhöhen und einfach nur füreinander da sein.
  • Gesundheit! Du bist jetzt im Fokus. Höre auf deinen Körper und werde/bleibe gesund.
  • Neue Welt! Mach etwas anderes. Manchmal kannst du dir ja sicher sein, dass du danach wieder in deinem Beruf sein wirst. Also teste doch mal einen anderen Beruf in deiner Auszeit.
  • Entschleunigung! An einem Ort sein, der nur deinen Wünschen entspricht. Ohne Einflüsse von außen, sich selbst neu kennenlernen.
  • Was würdest du in deiner Auszeit machen wollen? Teile deine Gedanken mit uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*