Vorbereitung – 1-2 Monate vor dem Sabbatjahr

Bald ist es wirklich so weit! Wir sind nur noch wenige Tage in Deutschland und dann 1 Jahr mit Zwischenstopps in Deutschland unterwegs. Ein Sabbatjahr mit vielen aufregenden Abenteuern erwartet uns. Wir können es kaum erwarten!

Das Wichtigste in der Zeit vor dem Sabbatjahr ist eine Checkliste. Für jeden ist sie individuell gefüllt. Sie gibt dir den nötigen Überblick und schafft Sicherheit, damit du nichts vergisst.

Unsere Checkliste kurz vorher

  • Wohnung ausräumen (Wir brauchen nur Blumen und Haustiere unterbringen)
  • Umzug/Auszug durchziehen, wenn du deine Wohnung kündigst
  • Kreditkarten und Onlinebanking Check
  • Auto abmelden (Geht nur direkt am selben Tag)
  • Arbeitsplatz räumen – Unterlagen sortieren/entsorgen

Lars gibt euch hier auch einen sehr hilfreichen Tipp. Er scannt unwichtige Unterlagen mit einer Scanapp (Scanbot) und wichtige Dokumente fotografiert er auch. Anschließend speichert er alles in Evernote, weil hier mit einer Volltextsuche die Dokumente besser gefunden werden können und ein Passwort (und bei Bedarf 2-Faktor Authentifizierung) den Inhalt schützen kann.

Wenn du dein Auto abmeldest, darfst du mit dem Auto zur Zulassungsstelle fahren und wieder zurück. Es ist erlaubt mit einem abgemeldeten Auto direkt nach der Abmeldung wieder auf direktem Wege nach Hause zu fahren. Eventuell kannst du dein Auto auch bei deiner Behörde vor Ort abmelden. Frag dort einfach mal nach!

  • Passfotos machen (für „Visa etc.“)
  • Packliste erstellen und eventuell ausprobieren
  • Drei Monate vorgeplant (Finanzen)
ᐅ Diskutiere mit anderen Pausenclowns
Tritt jetzt der Große Pause Community bei! Diskutiere mit anderen Sabbatjahrinteressierten und auch uns über deine Erfahrungen und profitiere vom Schwarmwissen.

Unsere Packliste: Grob nehmen wir von allen Sachen 2 bis 3 Varianten mit. Lars fällt es sehr leicht minimalistisch zu packen. 7 kg sind erlaubt. Ich (Alex) empfinde die 7 kg als Einschränkung beim Packen. Wenn ich jedoch unterwegs bin, fühle ich mich befreit, weil mein Outfit jeden Tag feststeht und ich meine Lieblingssachen dabei habe.

Wir kennen auch die Variante mit einem großen Backpack (s. Beitragsbild). Damals hatten wir 10 bis 15 Kilo mit. Diese Last wollen wir in unserer Auszeit nicht tragen. Wir möchten uns frei fühlen und auch „die Last des Alltages“ und der „schlechten Gedanken“ hier lassen. Also „leichtes Gepäck“!

Sabbatjahr
Alles passt in einen Handgepäcksrucksack – Watamu, Kenia

Unsere Packliste für Kleidung

Lars

  • 2 Paar Socken kurz & 1 Paar wasserdichte Socken
  • 3 Unterhosen
  • 1 Badehose
  • 2 kurze Hosen & 1 lang
  • 3 Shirts & 2 ärmellose Shirts
  • 1 Paar Flip Flop & Trekkingschuhe
  • 1 Cap
  • 1 Allwetter-Jacke
  • 1 x Sportkleidung
  • 2 Handtücher (groß/klein)
  • 1 Tagesrucksack (faltbar) & Rucksackhülle
  • 1 Hoodie

Lenni

  • 3 T-shirts
  • 2 Shorts
  • 1 lange Hose
  • 1 Schlafanzug kurz
  • 1 Cap
  • 1 Hoodie
  • 1 dünnen Schal
  • 3 Paar Socken (2 kurz, 1 lang)
  • 1 Badehose
  • 1 Waschlappen & 1 Handtuch
  • Reiseapotheke
  • 4 Unterhosen
  • 1 Regenjacke
  • je 1 Paar: Flip Flop & Trekkingsandalen
ᐅ Bleib auf dem Laufenden
Kennst du schon unsere Facebookseite? Wenn nicht, abonniere sie hier und wir informieren dich regelmäßig über interessante Neuigkeiten!

Lenni trägt nur 3 Kilo und darf den Rucksack jederzeit abgeben. Alles was nicht in seinen Rucksack passt, nehmen wir in unserem mit. Dazu gehören die Spiele für unterwegs und seine Schnorchelmaske.

Alex

  • 2 Shirts & 3 Tops
  • 2 kurze Hosen& 1 lang & 1 Leggins
  • 3 Paar Socken (2 kurz, 1 lang)
  • 2 Handtücher & 1 Waschlappen & 4 Abschminkpads (Baumwolle & Microfaser)
  • Unterwäsche zusammen 10
  • 1 Saron & 1 Kleid
  • 1 Hoodie
  • 1 Windjacke
  • 2 Bikinis
  • je 1 Paar: Trekkingschuhe und Flip Flops
  • Sportkleidung
  • 1 Cap
  • 1 Tagesrucksack

Wir verlinken euch nur die Artikel, die wir bei Amazon gekauft haben und als sinnvoll erachten. Ein Beispiel ist unsere Windjacke. Hier haben wir sehr lange nach einer perfekten Jacke gesucht. Leicht, kleines Packmaß, warm und mindestens wasserabweisend. Ach und natürlich auch tragbar!

Weitere Artikel haben wir auf unserer Tool-Seite verlinkt. Dazu gehören unsere Rucksäcke und unsere Reisewaschmaschine. In geraumer Zeit werde ich euch unsere Reiseapotheke vorstellen und auch noch unsere Technik.

Vorerst sagen wir „Auf Wiedersehen“, denn der nächste Post wird aus unserem Sabbatjahr sein!

Gibt es etwas, dass dich interessiert? Dann immer her mit den Fragen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*