Natucate – Freiwilligenarbeit im Sabbatjahr

Natucate

Manche möchten einfach helfen. Aber wie? Natucate unterstützt Projekte, die nachhaltig arbeiten und dir eine unvergessliche Zeit ermöglichen. Du kannst dort unterschiedliche Projekte über den ganzen Erdball verteilt ansehen und mit der Hilfe der Mitarbeiterinnen dein Angebot aussuchen.

Dem Gründer von Natucate, Daniel, ist es wichtig, dass nur Projekte angeboten werden, die zuvor von Ihm oder einen Mitarbeitern getestet werden und das die Unterstützung von Freiwilligen auch nachhaltig ist. Es nutzt keinem etwas, wenn die Unterstützung nur temporär ist. Deine Hilfe soll unbedingt sinnvoll gewesen sein und noch in der Zukunft Wirkung zeigen.

Das ist NATUCATE

Die angebotenen Projekte sollen unsere Umwelt, die Tiere und uns Menschen einen langwährenden Lebensraum schaffen. Dies gelingt ihnen mit deiner Hilfe und mit engagierten Volenteers vor Ort, die mitten im Geschehen sind. Ebenso werden die kostbaren Ressourcen unseres Planeten gespart und erneuert.

Du kannst also sehr gut deine Hilfe anbieten und gleichzeitig ein tolles Abenteuer antreten. Welches Projekt zu dir passt, kannst du dir auf ihrer Seite in Ruhe anschauen. Bei weiteren Fragen helfen dir die Mitarbeiter des Unternehmens sehr gern weiter. In unserem Interview durften wir mit zwei sehr freundlichen und ehrlichen Frauen über Natucate sprechen. Hör unbedingt rein!

Alle Projekte haben das Ziel den Natur-, Tier- und Artenschutz zu unterstützen. Jeder der sich fit fühlt, kann mithelfen. Auch ein Programm für Kinder wird angeboten. Im folgenden Punkt, findest du mehr dazu!

ᐅ Diskutiere mit anderen Pausenclowns
Tritt jetzt der Große Pause Community bei! Diskutiere mit anderen Sabbatjahrinteressierten und auch uns über deine Erfahrungen und profitiere vom Schwarmwissen.

Welche Projekte stehen zur Auswahl?

Gleich zu Beginn sprechen wir mit zwei Mitarbeiterinnen, Chrissy (Betreuung von Partnern und Kunden) und Ann-Kathrin (Content Marketing), die und davon erzählen, dass Natucate keine Tieraufzuchtprojekte unterstützt, da diese Tiere oft nicht mehr ausgewildert werden können.

Ebenso ist es ihnen wichtig, dass über die vielen sozialen Projekte aufgeklärt wird, da hier oft im Hintergrund nicht ehrlich gearbeitet wird. Wir haben in diesem Moment darüber nachgedacht, ob es auch uns schon passiert ist, dass wir Firmen oder Projekte unterstützt haben, die nicht von Grund auf ehrlich handeln.

Leider passiert es immer wieder, dass wir unbewusst Aktivitäten machen, die Menschen unterstützen, die aber im Herzen ihre Handlungen nicht ehrlich meinen, sondern Profit machen möchten. Das Team von Natucate und Daniel versuchen deshalb nur Projekte zu vermarkten, die wirklichen Natur- und Artenschutz betreiben.

Z.B. werden leider Tiere oft gezüchtet und im Vordergrund als Helfende dargestellt. Der Tourist zahlt gern für solche Projekte, doch sieht selten das was nach der Aufzucht passiert. Diese Tiere können auch als Jagdobjekt an andere Touristen verkauft werden. Wer kennt dieses schreckliche Bild nicht? Der erlegte Löwe und sein Jäger oder das Nashorn tot neben dem Touristen.

Das Team von Natucate gibt sich hier sehr viel Mühe Aufklärung zu betreiben und bewusst Projekte auszulassen.

Nationalpark Naivasha, Afrika, Kenia

Projekte

Borneo: Hier kannst du 4 Wochen beim Arten- und Naturschutz helfen. Hier wirst du den Sebangau-Wald aufforsten und ganz nebenbei die wunderschöne Tierwelt beobachten dürfen. Die Preise stehen immer unter den jeweiligen Angeboten. Dieses liegt bei ca. 1300 Euro. Unterkunft und Verpflegung sind enthalten. Flüge und deine Kleidung musst du dir selbst dazu organisieren. Aber hier helfen dir die Mitarbeiter von Natucate sehr gern.

Botswana: Im Okavango Delta in Nordwesten Botswanas hilfst du dabei die Tier- und Pflanzenarten zu schützen. Deine tägliche Arbeit reicht von Kartierung, Biodiversität bis Forschung. Hier werden unterschiedliche Zeitspannen angeboten. Von 4 bis 12 Wochen kannst du deine Hilfe anbieten.

Costa Rica: Dieses Projekt lässt mein Herz auch höher schlagen. Die beiden Projekte zuvor waren schon spannend. Da ich aber Schildkröten als sehr tolle Tiere empfinde und ihre Ruhe und Gelassenheit schätze, ist dieses Projekt für mich extrem spannend. Du kannst auch hier deine Zeitspanne wählen. Von 2 bis 12 Wochen. An der Küste von Costa Rica schützt dieses Projekt die bedrohte Meeresschildkröte. Zu deinen Aufgaben zählt auch hier die Kartierung und vor allem die Bewachung der Eiablage. Durftest du sowas schon erleben? Ich noch nicht, aber bald darf auch ich diesem Wunder zusehen.

Afrika für Kinder: Auch an Kinder wurde gedacht. Es gibt ein kleines Projekt in Afrika, bei dem Kinder an die Wildnis herangeführt werden. Diese Aufklärung der kleinsten von uns, trägt dazu bei, dass unser Planet achtsam bewohnt wird. Sie lernen in einer Woche die besten Busch-Skills und das Fährtenlesen. Und sehen ganz nebenbei noch viele tolle Lebewesen, die ihnen den Weg kreuzen.

Natürlich gibt es noch sehr viel mehr auf der Seite von Natucate zu entdecken. Ich empfehle ein wenig zu stöbern und auch Fragen an das Team zu stellen. Du kannst mehrere Projekte miteinander verbinden oder direkt eine Rangerausbildung für ein Jahr bei ihnen absolvieren. Die Preise für all die Projekte sind aus unserer Sicht fair.

ᐅ Bleib auf dem Laufenden
Kennst du schon unsere Facebookseite? Wenn nicht, abonniere sie hier und wir informieren dich regelmäßig über interessante Neuigkeiten!

Verfügbarkeit und Planung

Die Verfügbarkeit ist abhängig von den jeweiligen Projekten. Auf den Seychellen sind nur 4 Plätze für die Freiwilligenarbeit vorgesehen. Der Vorteil ist, dass du nur mit einer kleinen Gruppe unterwegs bist und an einem paradiesischen Ort aushelfen kannst. Hier empfehlen beide ein halbes Jahr im Voraus das Projekt gemeinsam mit Natucate zu planen.

In Australien und Neuseeland haben sie feste Standorte. Dort können schneller Angebote angenommen werden. Sie empfehlen aber trotzdem ein halbes Jahr im Voraus zu buchen, um Kosten bei den Flügen zu sparen und einfach entspannter planen zu können. Trotzdem können spontan Entschlossene dort mit kurzer Vorlaufzeit Projekte buchen.

Hilfe für deine Sabbatjahrplanung

Natucate bietet auch Unterstützung für die Planung deines Sabbatjahres an. Sie schlagen dir eine sinnvolle Projektreihenfolge vor und planen deine ungefähren Kosten. Wenn du also nicht deine Auszeit mit Planung verbringen möchtest, bist du hier genau richtig!

Die vergangenen Erfahrungen der letzten Planungen mit Kunden verbessern die Planung für den nächsten Kunden. D.h. du kannst dir sicher sein, dass dir wirklich geholfen wird. Nein sagen kannst du dann ja immer noch. Zudem ist das deutsche Reiserecht hier Konsens und der deutsche Support macht die Kommunikation sehr viel leichter.

Die Kundenbetreuung bei NATUCATE

Wichtig für die Mitarbeiter von Natucate ist, dass die Erwartungshaltungen gegenüber Freiwilligenarbeit und dem jeweiligen Standort des Projekts zurechtgerückt wird. Dir werden also ehrlich die Gegebenheiten erzählt. Damit vermeiden sie unzufriedene Kunden und unzufriedene Projektleiter vor Ort. Ehrlichkeit ist ihnen wichtig und das finden wir super gut. Es werden Fragen geklärt wie z.B.: Was erwartet die Kunden vor Ort? Wer ist das internationale Team? Wie sind die dortige Wohnsituation und Küche? Was sind meine Aufgaben und kann ich diese überhaupt bewältigen?

Ebenso wird geklärt welche Kombination der Projekte gut zu mir passt und welche Impfungen ich dazu brauche. Welche Kleidung wird empfohlen? Wie wird mein Rucksack gepackt?

Solltest du dich für einen Kurs entscheiden, bei dem du eine Ausbildung anstrebst, musst du im Voraus bereits lernen. Du bekommst Lernmaterial, das dich theoretisch schon auf den Busch vorbereitet, um unterwegs vor Ort leichter zurecht zu kommen und auch die Zeit dort genießen zu können. Das gilt für die Rangerausbildung.

Nationalpark Ambroseli, Afrika, Kenia

Warum solltest du das mal gemacht haben?

Manchmal muss es etwas anderes sein. Der typisch deutsche Alltag ist uns bekannt. Wir leben sehr gut hier und können uns vieles leisten. Doch das was für uns selbstverständlich ist, hat auch Auswirkungen auf die Natur und Tiere unserer Erde. Es lohnt sich über die Grenzen der eigenen Erfahrungen zu blicken und neues zu wagen. Dafür gibt es Projekte, die nur für wenige Wochen deine Perspektive wechseln können.

Andere brauchen eine totale Neuorientierung. Hier bietet sich die Rangerausbildung an. Anschließend kann man bei Bedarf und Stellen einen Job dort übernehmen. Raus aus dem deutschen Alltag, rein in das afrikanische Abenteuer.

Wer macht sowas?

All die Menschen vereint das Interesse an dem Natur-, Tier- und Artenschutz. Sie gehen achtsamer voran und bemerken Unstimmigkeiten. Der Wunsch nach Unterstützung entsteht.

Für jedes Alter sind die Projekte geeignet, sofern er oder sie gesund ist. Dies ist immer die Voraussetzung für all diese Abenteuer. Menschen, die helfen wollen, brauchen wir! Also wenn du dich angesprochen fühlst – geh deinen Weg.

Der ein oder andere ist sich zu Beginn noch nicht sicher, deshalb schnuppern sie durch kleinere Projekte und buchen dann die größere oder schwierigere Tour hinten an. Es gibt auf jeden Fall den ein oder anderen, der mehrere Projekte startet.

Ziele für die Zukunft von Natucate

Die schon erwähnten Ziele – Aufklärung und nachhaltiger Arten-, Tier- und Naturschutz – bleiben natürlich weiterhin oberste Prämisse. Natucate möchte jedoch weitere Projekte finden, die nachhaltig arbeiten und somit zu ihrer Philosophie passen. Kleine NGO´s (Nichtregierungsorganisationen), die Unterstützung brauchen und trotzdem super Potential haben, stehen auf ihrer Liste.

Wir wünschen Daniel und seinem Team auf jeden Fall weiterhin sehr viel Erfolg und hoffen, dass sie immer ihrer eigenen Philosophie treu bleiben.

So findet ihr NATUCATE

Auf ihrem Blog findest du sehr viele Informationen, Erfahrungsberichte und Artikel rund um das Helfen auf unserem Planeten. Auf Facebook und Instagram sind sie ebenfalls zu finden.

Vielleicht schaust du ja mal vorbei, buchst eine Tour und erzählst uns unten in den Kommentaren oder einem Interview von deinen Erfahrungen.

Wer das Team persönlich sprechen möchte, kann eine tolle Veranstaltung besuchen. Sie haben Stände bei Grenzgang, um von ihren Projekten zu berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*